Uggs lilou

Der August war verregnet, der September auch und über den Oktober wollen wir gar nicht erst sprechen. Offenbar wollten die Designer schuhtechnisch schon einmal für einen harten Winter vorsorgen, denn jeder Schuh hat diese Saison eine Gummisohle. Mit ihnen kann man sogar einer erneuten Streusalzknappheit trotzen. Aus dem Sommer ziehen sich auch die Keilabsätze in die kalte Jahreszeit, was (besonders in Kombination mit der Gummisohle) eine gute Nachricht für alle ist,Uggs lilou die gern hohe Absätze bei Schnee und Eis tragen. Und natürlich schwingt auch noch ein bisschen Sommer-Hippie-Feeling nach, was sich in zum Beispiel in Fransenstiefeln und dem geradezu verschwenderischen Umgang mit Schafsfell äußert.

Mit ihren Fashionblogs ist die 32-jährige Kerstin Görling deutschlandweit bekannt.Uggs lilou Sie reist um die Welt, besucht Modenschauen und kauft Klamotten für ihren eigenen Laden Hayashi am Börsenplatz ein. Sie weiß also, was Trend ist. Auch im Winter.Die Welt:Sexy-Sein und gleichzeitig ohne Frostbeulen durch den Winter kommen: Ist das möglich?Kerstin Görling:Klar. Angesagt sind blickdichte Strumpfhosen mit einem ausgestellten Neopren-Rock und einem groben Strickpulli drüber. Auch A-förmige Wollröcke gehen. Ein Must-Have sind Pullis aus Angora- oder Mohair. Diese haarigen Fasern sind auch bei Mänteln in. Sie sehen dann ein bisschen so aus wie ein abgeliebter Teddybär.

Flauschemützen. Ebenfalls aus Angora oder Mohair. Und zwar mit dicker Krempe, die normal am Kopf sitzen.Uggs lilou Diese riesigen Schlumpfmützen sind zum Glück out.Bei Männern gilt das gleiche Mützengesetz?Ja. Nicht mal David Beckham sollte Schlumpfmütze tragen. Immer, wenn ich die an ihm sehe, würde ich sie ihm am liebsten vom Kopf runterreißen. Ich persönlich sehe Männer lieber mit Hut als mit Mütze. Ich finde, da sind britische Gentlemen ein modisches Vorbild. Die tragen beispielsweise Bowler, also die klassische Melone oder einen Pork pie. Das sieht aus wie ein abgeschnittener Zylinder. Und wenn Mützen, dann aus Tweet oder der skandinavische Look. Die sind relativ kurz, grob gestrickt, ganz eng am Kopf und oft dunkelblau. Die sehen seefahrermäßig aus.